Inzersdorfer "Meine beste Basis" Test

Verwendung und Geschmack

Hast Du „Meine beste Basis“ ausprobiert und wie hast Du sie verwendet? Wie hat Dir das Gericht geschmeckt? Hast Du auch eine Kochaktion gestartet und Deine Familie und/oder Freunde eingeladen? Haben Deine Gäste einen Unterschied geschmeckt und erraten, wie Du das Gericht zubereitet hast?


Neueste Kommentare anzeigen
  1. Birgit K.

    Fazit:super Alternative zu anderen Fertigprodukten!

  2. maria t.

    Es geht so schnell und einfach und sehr gut schmeckts. Was will man mehr.

    • Ulrike G.

      genau, das ist auch meine Meinung.

  3. Sarah H.

    Habe für mich u meine Freunde gekocht u hab jeden zum Schluss gebeten seine Meinung auf einem Zettel abzugeben. wir waren alle der Meinung, dass es geschmacklich sehr gut ist – nur beim Hühnercurry wäre die Konsistenz noch etwas verbesserungsfähig.

  4. Andrea G.

    Mein Mann ist Koch. Ich konnte auch ihn überzeugen, dass Basisprodukte sehr gut schmecken. Bei der Pasta bekam ich das meiste Lob von meinen Freunden.

  5. Herbert J.

    Man merkt schon einen Unterschied, aber trotzdem ist es ein gutes Essen, dass schnell geht und das muss ab und zu einfach sein, auch wenn Gäste kommen.

  6. Bettina .

    Ich habe einmal vegetarisch und ein mal mit Fleisch gekocht. Meine Familie war begeistert und doch finde ich, dass man es herausschmeckt, dass es nicht selbst gekocht ist.

    • Tanja H.

      Liebe Bettina, vielen Dank für Dein ehrliches Feedback. Freut uns zu hören, dass es Deiner Familie geschmeckt hat auch wenn es für Dich nicht ganz wie „selbstgekocht“ schmeckt. Liebe Grüße, Tanja

  7. Renate A.

    Ich koche vegetarisch – und es schmeckt fantastisch! Gut finde ich auch das vegetarische Rezept im Inneren der Verpackung. Meiner Familie fiel auf, dass etwas anders war als sonst. 😉 Die Überraschung war groß, als ich das Geheimnis lüftete, wonach es sich um ein Fertigprodukt als Basis handelt. Freunde waren zu Besuch und lobten meine Kochkünste! xD

  8. Marion K.

    Habe das Hühnercurry vegetarisch zubereitet und ich find´s lecker. Vllt ein bisschen zu scharf für (meine) Kinder 🙂 Aber geschmacklich top!

  9. Erika M.

    Ich habe das „Hühnercurry“ anstatt mit Hühnerfleisch mit Kürbis und Kartoffeln zubereitet, war sehr lecker.

  10. Jasmin L.

    Meine Freunde sind, genauso wie ich, sehr begeistert. Hätte ich von „Fertiggerichten“ nie erwarten! Spitze! 😀

  11. Margit M.

    Ich habe das Curry gekauft und nach Packungsanleitung mit Huhn zubereitet. War lecker 🙂

  12. Andreas Z.

    Pasta Asciutta war minimalst verfeinert ein wares Highlight. Die eingeladenen Freunde waren begeistert und konnten nicht genug davon bekommen. Auch das Gulasch war besser als gedacht. Einzig das Hühnercurry konnte uns nicht ganz so begeistern.

  13. Victoria F.

    alles wurde gerne gegessen, nur die Pasta Asciutta schmeckt hausgemacht besser

  14. Michaela P.

    Beim Hühnercurry bin ich genau nach Anleitung vorgegangen, beim Pasta Asciutta hab ich verfeinert.

  15. Daniela K.

    Ich habe meine Eltern und meinen Bruder zu Pasta Asciutta eingeladen. Ihnen hat es prima geschmeckt. Mein Mann ist vom Gulach begeistert.

  16. Petra G.

    Also am besten hat uns das Gulasch geschmeckt, mein Mann und mein Sohn waren begeistert. Auch meine Schwester meinte, wow das ist mit einer Basis gemacht

    • Tanja H.

      Liebe Petra, toll dass Dich und Deine Familie das Gulasch überzeugt hat 🙂 . Es freut uns sehr, dass Du das neue Basisprodukt ausgiebig getestet und uns bereits Deine abschließende Meinung im Endbarometer mitgeteilt hast 🙂 . Liebe Grüße, Tanja

  17. sabine s.

    Habe spontan die Freundr meiner Kinder eingeladen! Sie waren sehr begeistert!

  18. Barbara S.

    Ich werde jetzt mal Paprikahähnchen probieren, mal schauen obs ans selbstgekochte ran kommt.

  19. Barbara F.

    Hab sie nach Packungsanleitung gekocht und es hat allen geschmeckt – variiert wird beim nächsten Mal! Hab allerdings immer beide Packungen gebraucht für eine Mahlzeit.

  20. Anita G.

    Ich hab für meine Familie gekocht – mal pur und mal verfeinert. Die verfeinerten Gerichten haben besser gmundet.

  21. Anita R.

    Bin von Pasta Ascuitta sehr begeistert schmeckt natürlich.Ist zwar sehr lind aber man kann sie ja nachwürzen

  22. Elisabeth R.

    soo…nun haben wir auch die anderen beiden Basis produkte gekostet….das Gulasch einmal mit Fleisch und einmal nur mit Kartoffeln…. beides durchaus essbar – da wir gerne sehr pikant und würzig essen- musste ich halt nachwürzen…. die Pastasoße- hat sogar mein Jugendlicher selbst hingekriegt- das ist evt. ein Aspekt den man beachten kann- auch völlig kochtalentbefreite Jungs kriegen das hin ;-)…. er fands jetzt nicht soo super – aber essbar. Das zweite Packerl habe ich verfeinert und dann gleich mit den Nudeln gemischt…dann ist es nicht so ölig. Das kann ich mir vorstellen wieder zu kaufen- auch die Gulaschbasis- auch eher für Kartoffelgulasch – das wird lecker damit.

  23. Sigrid L.

    Das Gulasch kam toll an, ich habe die ganze Familie bekocht und selbst meine Mutter als begnadete Gulaschkoechin konnte nicht glauben, dass ich die Basis verwendet habe.

  24. Sigrid L.

    Pasta Ascuitta war gut, allerdings finde ich, dass einfach die frischen Kraeuter beim Selberkochen einen riesen Unterschied machen. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass die Basis fuer Lasagne toll waere, da ja durch die Bechamelsauce die Basis nicht so dominieren wuerde. Muss ich gleich mal ausprobieren.

  25. Hana B.

    Leider nicht so meins

  26. Marion P.

    Leider nicht unser Geschmack

    • Tanja H.

      Liebe Marion, vielen Dank für Deine ehrliche Meinung. Es freut uns sehr, dass Du das neue Basisprodukt ausprobiert hast und Dir Deine eigene Meinung drüber gebildet hast 🙂 . Liebe Grüße, Tanja

  27. Lucia B.

    Beim Kosten während des Kochens dachte ich jedesmal, dasEssen sei zu stark gewürzt, das Ergebnis war aber jedesmal ausgezeichnet.

    • Sigrid L.

      Mir gings genauso! Und dann die komischen Kluempchen waehrend des Kochens. Aber das Endergebnis war klumpenfrei 🙂

  28. Claudia R.

    Super einfache Zubereitung… Noch Möglichkeit zum persönlichen nachwürzen, leider für meinen Geschmack beim Hühnercurry etwas viel Bindemittel- wird etwas geleartig

  29. Nadine W.

    Zu Beginn war ich etwas skeptisch, da die Produkte eher jenen Fertigprodukten im Supermarkt ähneln, die ich weniger mag. Wenn ich zu Fertigprodukten greife, dann vorwiegend zu Trockenbasisprodukten, da ich hier noch vielmehr meine eigene Kreativität einbringen kann. Das dachte ich solange bis ich diese Produkte getestet hab und sie nach meinen Wünschen verfeinert und abgewandelt hab. Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich diese Produkte auf jeden Fall in mein Sortiment aufnehmen werde!

  30. Daniela M.

    Hab die Basis für Galasch am Wochenende ausprobiert, Freunde und Familie waren begeistert.

  31. monika z.

    Hab mich auch an die Anleitung auf der Packung verlassen – Hühnercurry hat und überhaupt nicht geschmeckt, dafür waren wir von der Pasta-Basis begeistert. Für zwischendurch sind die Basisprodukte sichlich toll.( jeden Tag natürlich nicht )

  32. Elisa P.

    Also ich machs wies auf der packung steht. Hab für meine freunde und familie gekocht und sozusagen ein testessen veranstaltet! Waren alle sehr begeistert! Vor allem vom hühnercurry!

  33. Marion S.

    Heute war das Hühnercurry dran. Ich habe es mit Brokkoli und Ananas verfeinert. Es hat mir sehr gut geschmeckt 🙂 Anders als bei der Spaghettisauce hatte diese Basis meiner Meinung nach keinen Fertigprodukte-Geschmack. Ein kleiner Hinweis: das Fleisch muss man übrigens nicht aus dem Topf nehmen, sondern einfach nur scharf anbraten und dann in der Kokosnussmilch fertig kochen lassen. So habe ich es in einem thailändischen Kochkurs gelernt.

  34. Claudia S.

    Ich habe das Hühnercurry genauso gekocht, wie auf der Verpackung beschrieben und es hat wunderbar geschmeckt. Habe noch nie etwas mit Kokosmilch gemacht, weil ich von alleine garnicht auf die Idee gekommen wäre… Ab jetzt mach ich das sicher öfter, da sie dem Hühnerfleisch eine tolle Geschmachsnote verleit. Mein Partner ist ein kleiner „Gourmet“ wenn es ums Essen geht und hat gerne immer alles frisch, mag eigentlich keine Fertigprodukte, aber von der Inzersdorfer „Meine beste Basis“ und von ihrem frischen Geschmack war er auch hellauf begeistert. Meiner Mutter habe ich jetzt noch etwas zum testen gegeben, ich bin gespannt, was die davon hält 🙂

  35. Sabrina U.

    Wir pimpen die Pasta noch mit frischen Zutaten auf! Der Geschmack ist top

  36. Christian K.

    Ich habe gestern – Meine beste Basis – „Paprikahendl“ gekauft und als Sauce zu gefüllten Paprika weiterverarbeitet 🙂 — Bilder im Contest — 🙂 Farbe, Geruch und Geschmack fand ich sehr gut ! Der Paprikageschmack ist nicht zu streng und würzig , und es kam bei allen bestens an . Und genauso wie beim Hühnercurry ist die Sauce sehr ergiebig . Entsprechend hatte ich noch viel Sauce übrig und habe am Abend daraus überbackene Champignons mit Käsestangen gemacht 🙂 — Bilder im Contest — 🙂 Die Familie war begeistert ! Mein Fazit : Kann „Paprikahendl“ als Grundsauce nur empfehlen . Würde mir nur wie auch bei der Currysauce von Inzersdorfer wünschen , diese beiden Produkte mit wiederverschließbarem Deckel zu produzieren . So kann man sie besser portionieren und den Rest im Kühlschrank lagern . Wer braucht schon für 4 Personen 1l Sauce zum Essen ?

    • Tanja H.

      Lieber Christian, vielen Dank für Deinen Vorschlag mit dem wiederverschließbarem Deckel 🙂 , den geben wir natürlich gerne weiter. Die Bilder haben wir bereits gesehen – sehen wieder einmal total lecker aus, uns läuft das Wasser im Mund zusammen 😉 . Liebe Grüße, Tanja

    • Sigrid L.

      Super Idee mit dem wiederverschliessbarem Deckel! Vorallem wenn man nur fuer eine oder zwei Personen kocht, bleibt viel uebrig!

    • Erika M.

      Der wiederschliessbare Deckel wäre super!!!!

  37. Matthias S.

    Also wir verwenden bei pasta meistens basisprodukte der konkurrenz. Wir waren über den geschmack von inzersdorfer positiv überrascht. Schneide noch kleine karottenstücke und zwiebel dazu.

  38. Marion S.

    Ich habe heute die Pasta-Basis gemacht. Allerdings in der vegetarischen Variante. Ich fand es ein wenig zu stark gewürzt – v.a. gesalzt. Vielleicht hätte das Fleisch die Sauce ein wenig neutralisiert. Auf jeden Fall muss man frisches Gemüse hinzufügen, denn sonst erkennt man sehr schnell ein Fertigprodukt.

  39. Oliver F.

    Gestern abermals das Curry gemacht, mit Pute, Karotten, Paprika – sehr lecker.

  40. Bettina F.

    Habe heute lasangne gemacht. Sehr lecker und gut gewürzt. Nicht zu viel Würzung. Gerade recht.

  41. Barbara S.

    Für mich wäre das Hühnercurry sehr interessant, weil ich alles mit Curry gerne esse

  42. Martina K.

    Wir haben gestern das Hühnercurry ausprobiert aber statt Kokosnussmilch haben wir Rama Cremefine verwendet, es war wirklich gut und genau richtig gewürzt für meine Kinder, ich glaub dieses Basis wird auf alle Fälle wieder gekauft!!

  43. Udo V.

    Hab heute das Hühnercurry ausprobiert. Zusätzlich zum Hühnerfleisch hab ich das Curry auch mit Gemüse (Fisolen, Karotten, Erbsen, Kohlrabi) sowie frischem Schnittlauch erweitert. Da ich gerne scharf esse, würzte ich neben Salz und Curry auch noch mit der Sriracha-Chilisauce. Das Gericht schmeckte sehr lecker, auch meine Mutter, die zum Essen gekommen war, bewerte es sehr gut. Die Variante Paprikahendl werde ich auf jeden Fall auch noch testen.

  44. Anton F.

    Das Gulasch wollte ich heute machen, kam aber erst sehr spät darauf, dass es 1,5 Stunden köcheln muss. Leider geht es nicht so zügig wie die anderen Produkte.

  45. claudia o.

    Pasta Basis u Gulasch Basis haben wirklich gut geschmeckt u sind beim essen bei allen gut angekommen. Das Curry hat weniger begeistert aufgrund des süßen Geschmacks

    • Martina K.

      Versuche es mal statt Kokosnussmilch mit Rama Cremefine, dass haben wir gemacht, weil wir auch kein Fan sind von der „süßen“ Kokusnussmilch

  46. Ulrike G.

    Wir haben auch ein Kartoffelgulasch daraus gemacht. Geht ja viel schneller und hat super geschmeckt.

  47. Sandra B.

    Heute habe ich für mich und meinen Freund das Curry gekocht. Wir hielten uns an die Anleitung und ergänzten es nur noch durch etwas Wokgemüse. Obwohl hier einige schreiben, dass das Curry doch eher scharft ist haben wir beim Geschmack etwas mehr erwartet. Prinzipiell war dieser gut jedoch fehlte uns ein bisschen der pepp. Ergänzt mit etwas zusätzlichem Currypulver, Salz, Pfeffer und Chiliflocken passte es dann ganz gut. Insgesamt war es uns leider auch etwas zu süß. Ich mag Ananas im Curry sehr gerne, jedoch lieber als ganze Stücke und nicht in der Sauce mit pürriert. Mir hat das fertige Curry im Endeffekt geschmeckt. Mein Freund (er kocht selbst viel und gut) war weniger begeistert. Er mochte die Konsistenz der Sauce nicht. Für ihn war sie zu Gelee artig und wie gesagt zu süß. Die Gulaschbasis steht im Ranking somit bei uns über dem Curry. Wie beim Gulasch benötigte die Herstellung allerdings wenig Zeit und ist unkompliziert. Die Anleitung ist auch gut nachvollziehbar.

    • Tanja H.

      Liebe Sandra, vielen Dank für Dein ehrliches Feedback! Es freut uns zu hören, dass ihr die neuen Basisprodukte bereits ausgiebig getestet habt 🙂 . Liebe Grüße, Tanja

  48. Janina K.

    Ich habe jetzt alle drei Sorten probiert und sie haben mir und den Testern sehr gut geschmeckt. Am besten finde ich das Gulasch, ich habe Kartoffelgulasch daraus gemacht und es schmeckte fast wie selbstgemacht. Am besten war es mit Sauerrahm.

Mehr Kommentare anzeigen

Kommentare sind geschlossen.