Nachhaltige Spülmittel Power-Tabs

Nachhaltige Spülmittel Power-Tabs Test


Der Produkttest

Wir suchen

500 Tester aus Deutschland

Zeitraum

Bewerbungsphase: 27.05. – 03.06.2021
Testphase: 07.06. – 27.06.2021

Produkt im Test

Spülmittel Helden-Starterset von Blaue Helden:

  • Biologisch abbaubar, umweltschonend, vegan, tierversuchs- und mikroplastikfrei
  • Nach langen Forschungsarbeiten in Deutschland entworfen und produziert
  • Innovative, auf Effizienz getrimmte Formel, um Deinem schmutzigen Geschirr nachhaltig an den Kragen zu gehen



Der Ablauf im Produkttest

Als Tester wird Dir unser Spülmittel Helden-Starterset kostenfrei zur Verfügung gestellt. Du testest das Produkt über ein oder mehrere Tage und machst Dir ein gutes Bild von seiner Wirksamkeit. Anschließend teilst Du Deine ehrliche Meinung mit interessierten Konsumenten auf dm.de und hilfst ihnen damit bei ihrer Kaufentscheidung. Und so funktioniert’s:


1. Bewerben und vorstellen

2. Kostenlos testen und Erfahrungen teilen

3. Ehrliche Meinung abgeben und bewerten




Was erwartet Dich als ausgewählter Tester?

  • Ein Spülmittel-Starterset bestehend aus einem Spülschaum-Power-Tab und einer recycelbaren Helden- Flasche, die Du immer wieder auffüllen und eine lange Zeit nutzen kannst.
  • Die Chance, eine innovative und nachhaltigere Spülmittel-Alternative zu testen und Deine Erfahrungen mit Deinen Mittestern zu teilen.
  • Die Möglichkeit, unseren Kampf gegen das Plastikproblem und für eine sauberere Umwelt zu unterstützen.
  • Die Chance uns direkt Deine ehrliche Meinung in einer Umfrage und in der Community mitzuteilen. Deine Meinung ist ganz besonders wichtig, denn nur so erfahren wir aus erster Hand, was Du von den Produkten hältst und wie sie bei Dir ankommen.


Wie einfach eine saubere Welt funktionieren kann

Es war noch nie einfacher, ein umweltschonendes Spülmittel herzustellen:

  1. (Bis zu 500ml) Lauwarmes Leitungswasser in unsere wiederverwendbare Helden-Flasche füllen
  2. Spülschaum-Power-Tab in die Flasche geben und auflösen lassen
  3. Pumpspender festdrehen und losspülen – für ein optimales Spülergebnis empfehlen wir, den Spülschaum direkt auf den Schwamm oder das zu säubernde Geschirr zu dosieren. Im Spülwasser verdünnt kann der Spülschaum seine volle Reinigungskraft nicht entfalten.

Wir von Blaue Helden glauben, dass man mit einem Power-Tab und etwas Wasser aus der Leitung viel bewegen kann. Wir stehen für eine saubere Zukunft und wollen Alternativen schaffen. Weltweit haben sich mittlerweile schon über 8 Milliarden Tonnen Plastikmüll angesammelt. Davon wurden nur 9% recycelt, 12% verbrannt und der Rest – ganze 79%! – deponiert oder einfach in der Umwelt entsorgt. Und eine Plastikflasche im Meer benötigt mindestens 450 Jahre, um sich zu zersetzen. Mit unseren nachhaltigen Power-Tabs können wir gemeinsam gegen dieses Problem kämpfen – machst Du mit?



Wir freuen uns auf Dich und auf Deine Meinung. 🙂


  1. Tina M.

    Ich bin sonst immer ein Gegner von normaler Geschirrwäsche gewesen – zu viel Schaum, zu wenig Fettlösligkeit, unangenehmes Gefühl beim Waschen und der ganze Müll der anfällt! Aber ich muss sagen, ich wurde eines besseren belehrt! Die tolle Idee mit den Power-Tabs und der wiederverwendbaren Flasche ist genial! Wir werden es weiterhin kaufen, denn wir sind von der kinderleichte Anwendung (nur Wasser in die Flasche füllen und Tab auflösen), sowie der Müllreduzierung vollends begeistert!

  2. Anja B.

    Ich finde diese innovative Idee mit einem Power-Tab und etwas Leitungswasser ein nachhaltiges Spülmittel herzustellen sehr Positiv. Auch die Zubereitung ist sehr einfach und der Tab löst sich innerhalb weniger Minuten auf. Um die Spülkraft kann man streiten. Eigentlich bin ich sehr zufrieden damit, aber bei hartnäckigen Schmutz zb eine Pfanne in der vorher geschmort wurde muss schon ordentlich geschrubbt werden um sie richtig sauber zu bekommen. Da man jedes Geschirrstück einzeln besprühen muss verbraucht man ziemlich viel bei einem Abwasch von mehreren Personen. Würde es mir etwas ergiebiger und nicht so flüssig wünschen. Die recyclebare Pumpflasche lässt sich immer wieder verwenden. Das finde ich eine gute Sache um Plastikmüll vorzubeugen und somit ein Teil zur Umwelt zu leisten.

  3. Anne F.

    Neugierig habe ich das Produkt direkt zubereitet und die Brausetablette aufgelöst. Dies hat ungefähr 10 Minuten gedauert. Nach einigen Pumpstößen kommt Schaum aus dem Spender. Dieser ist fluffig und riecht kaum wahrnehmbar. Hier würde ich mir einen etwas stärkeren Duft wünschen. Auf der einen Seite begrüße ich den Umweltgedanken, der dahinter steckt. Auf der anderen Seite finde ich es sehr unpraktisch, dass das Produkt nicht mit ins Spülwasser gegeben werden soll. Man soll es direkt auf den Schwamm oder das Geschirr geben. Das ist für mich unpraktisch. Den einzigen Nutzen habe ich damit, dass ich mal schnell die Oberflächen der Küche und das Kochfeld damit putzen kann

  4. Angelika G.

    Der Grundgedanke ist wirklich sehr gut. Aber leider hat es bei nicht funktioniert. Es kam leider kein Schaum und daher konnte ich es nicht wirklich testen. Die Vorbereitung war sehr einfach. Die Flasche mit lauwarmen Wasser füllen, 1 Tab hineingeben und warten bis er sich aufgelöst hat. Dann den Pumper drauf schrauben und das spülen kann beginnen. Leider kam bei mir nur Wasser raus und kein Schaum. Wenn es hier eine Überarbeitung gibt ist es eine sehr gute Idee die Umwelt mit einer nachfüllbaren Spülmittelflasche zu schonen.

  5. Sabrina C.

    Die Idee, eine Flasche immer wieder mit Hilfe von Leitungswasser und einem Tab, mit Reinigungsmittel, zu befüllen finde ich super. So entsteht weniger Abfall. Die Anfertigung der Lösung war super einfach. Leider entstand bei uns aber kein Schaum. Wenn man den Pumpkopf herunter drückte, spritzte ein gewaltiger Strahl der Lösung aus der Öffnung in alle Richtung. Leider zum Leitwesen meiner Augen 🙈 denn die haben auch einiges abbekommen. Einen falschen Zusammenbau kann ich eigentlich ausschließen. Ich habe die Lösung dann in eine mir bereits zur verfügung stehende Flasche mit Pumpkopf für Schaum gefüllt und da klappte es dann sehr gut. Unser Geschirr ließ sich sehr gut mit dem Schaum reinigen und meine Hände haben die Lösung sehr gut vertragen. Eine Glasflasche mit Pumpkopf, würde uns noch etwas besser gefallen.

  6. Stefanie K.

    Ich find das soooo großartig. Bin echt zufrieden. Es ist gut für die Unwelt und macht was es verspricht und zwar sauber! Werde definitiv mehr von dieser Marke ausprobieren. 😍

  7. Gernot L.

    Hallo, also da mir Nachhaltigkeit und unsere Umwelt sehr am Herzen liegt bin ich immer auf der Suche nach umweltschonenden Produkten

  8. Kristina S.

    Die Idee eines nachhaltigen, veganen Spülmittels finde ich echt toll. Die Auflösung des Tabs in 500 ml ist hat auch problemlos geklappt, wobei mir eine Markierung auf der Flasche fehlt. Das Spülmittel hat eine schöne Farbe und macht mir der Flasche optisch was her. Leider bin ich aber nicht ganz glücklich mit dem Spülmittel. Es schäumt kaum, sondern schießt flüssig unerwartet weit aus der Flasche. Und da man das Spülmittel direkt auf das Geschirr oder den Schwamm geben soll, verbrauche ich gefühlt mehr als bei herkömmlichen Spülmitteln. Die Reinigungsleistung ist okay, aber bei Fett oder stärkerer Verschmutzung nicht mehr gegeben. Hier ist also noch Luft nach oben!

  9. Sandra S.

    Das Herstellen vom Spülschaum ging fix und war leicht Einfach 500ml lauwarmes Wasser in die Flasche füllen Tab dazu geben und warten bis er sich aufgelöst hat Der Pumpspender wird erst nach dem auflösen des Tabs wieder drauf gedreht Das war auch schon alles Der Schaum wird nicht wie andere Spülmittel ins Wasser gegeben sondern direkt auf das schmutzige Geschirr oder dem Spülschwamm Mich konnte der Spülschaum überzeugen Er hat sowohl fettiges als auch leichte Verschmutzung gut gereinigt Bei Töpfe und Pfannen benötigt man allerdings etwas Einwirkzeit Nach dem spülen wie gewohnt Hände waschen Der Schaum reizt meine Haut nicht Was ich leider auch anders kenne

  10. Stefanie W.

    Die Herstellung des Spülmittels ist sehr einfach. 500ml Wasser in die Flasche, Tab rein, warten (bei geöffneter Flasche), fertig. ABER: Die Falsche ist aus recht dünnem Plastik, was schnell Kratzer und Dellen annimmt. Ich weiß nicht, wie lange diese wirklich hält und wiederverwendet werden kann. Mir stellt sich da aber auch eher die Frage: Warum Plastik? Das passt für mich nicht ganz zu der Aussage von „umweltschonendes Spülmittel“. Leider gibt es auch keine Abmessung, bis wohin das Wasser gefüllt werden muss. Daher habe ich einen Messbecher zur Hilfe nehmen müssen. Das Design der Falsche und der Tab-Verpackung gefällt mir ganz gut. Der Tab fühlte sich nach dem Auspacken irgendwie feucht an. Das klebte daher auch an den Fingern, die ich mir dann gewaschen habe – danach hatte ich ein „bremsiges“ Gefühl auf der Haut. Der Tab brauchte 24 Minuten, bis dieser vollständig aufgelöst war. Das ist mir persönlich zu lange. Auf der Verpackung des Tab stand einfach nur „500ml Wasser“. Auf der Projektseite habe ich danach den Zusatz „lauwarmes Wasser“ gefunden. Vermutlich lag die lange Zeit daran!? Wenn dem so ist, sollte das vor allem auf der Verpackung des Tab stehen! Der Tab hat sich rückstandslos aufgelöst. Die Farbe ist nett. Allerdings ist der Geruch nicht so toll. Es riecht etwas wie ein Klostein :-/ Beim Zudrehen der Falsche braucht man ein bisschen Kraft, da der Kopf immer wieder hoch springt. Beim ersten Gebrauch kommt das Spülmittel wie ein Wasserstrahl rausgeschossen. Ich musste einige Male pumpen um etwas Schaum zu bekommen, der aber auch eher wässrig war. Zum Drücken braucht man auch etwas Kraft, was ich bei der Bedienung nicht erwartet hätte. Aber Vorsicht: Der „Schaum“ schießt schnell quer über die Spüle. Man sollte also die Pumpe mit Kraft UND Vorsicht benutzen. Den „Schaum“ soll man direkt auf das Geschirr oder den Schwamm geben, da dieser im Wasser zu sehr verdünnt wird. Allerdings muss man das auch bei jedem einzelnen Teil machen. Nach einem Teller war der Schaum sofort weg, sodass ich für den nächsten Teller wieder neuen Schaum brauchte. Daher braucht man deutlich mehr Spülmittel. Nach einigen Tagen, die Flasche war gut 1/3 leer, habe ich auch ganz guten Schaum erhalten. Die Leistung des Spülmittels war okay. Stark verschmutztes Geschirr war schon schwieriger. Im gesamten hatte ich aber irgendwie nie das Gefühl von „sauber“. Daher: die Idee ist genial, das Produkt hat aber noch Ecken und Kanten und ist Verbesserungswürdig. Dann würde ich es auch im Alltag einsetzen. Daher würde ich das Produkt vorläufig leider nicht empfehlen.

  11. Sarah-Michele K.

    Ich finde die Flasche sehr schön und viel besser als übliche Spülmittelflaschen , vor allem Weil ich sie immer wieder verwenden kann ! Ich bin überzeugt und werde auch die Tabs weiterhin kaufen um Plastik zu sparen .

  12. Jessica K.

    Überzeugt bin ich leider überhaupt nicht. Die Handhabung ist einfach aber nicht gut durchdacht da man zu viel Produkt benötigt und auch verschwendet

  13. Simon W.

    leider bin ich nicht zufrieden. Die Reinigungsleistung ist super schwach, da die Konsistenz zu wässrig ist. Außerdem ist die Flasche aus Plastik..

Mehr Kommentare anzeigen