Bahlsen

Die Unternehmensgeschichte von Bahlsen

Die Bahlsen GmbH & Co. KG ist ein deutsches Familienunternehmen mit Sitz in Hannover. Hermann Bahlsen gründete 1889 die „Hannoversche Cakesfabrik“. Hermann Bahlsen arbeitete als Zuckerhändler im Vereinten Königreich und lernte dort die englischen Kuchen (englisch: Cakes) kennen.

Die Namensgebung "Leibniz"

Es heißt, dass 1892 Bahlsen 1892 seine Kekse (angewandelt vom englischen Wort Cakes) mit Buttergeschmack (Butter-Cakes) nach dem langjährigen Hofbibliothekar und Philosophen Gottfried Willhelm Leibniz benannte. Wir kennen diesen Keks heute noch als Leibniz Keks.

Der erste Slogan

Der erste Slogan, der für den Leibniz Butterkeks im Jahre 1898 warb, lautete: „Was ißt die Menschheit unterwegs? Na selbstverständlich Leibniz Cakes!

Marken

Bekannte Marken der heutigen Bahlsen GmbH & Co. KG sind Bahlsen, Leibniz, Kornland und Feldbacher Zwieback. Bahlsen Keks-Klau Im Januar 2013 wurde das Wahrzeichen der Bahlsenfabrik in Hannover, ein goldener Keks, geklaut. Kurz darauf wurde bekannt, dass ein Erpresser unter dem Pseudonym Krümelmonster Spenden für ein Krankenhaus forderte. Nachdem der Radiosender Hitradio Antenne laut eigener Aussage die Forderungen am 4. Februar erfüllt hatte, wurde der Keks am 5. Februar an einem Reiterstandbild hängend mit einer roten Schleife gefunden. Feuerwehr und Polizei hatten den Keks sofort zur Untersuchung abtransportiert. Bahlsen hatte betont, sich nicht erpressen lassen zu wollen, im Falle einer Rückgabe des goldenen Keks aber dennoch spenden zu wollen.

Produkte von Bahlsen: