in Kooperation mit Kjero

Tirolerisch

„Grias-di“…..Hmm wie bitte? Solche Aussagen und noch viele weitere bekommst du in Tirol oft zu hören. Die Tiroler sind nicht nur bekannt für ihre Traditionen und für Kaasspatzln und Co, sondern auch für ihren Dialekt.

Wenn du das erste Mal nach Tirol kommst, wird es für dich vermutlich etwas seltsam sein, dass die Tiroler schnell per „du“ sind und dass dich die Wanderer auf dem Berg grüßen, ein freundliches „Grias-di“ ist hier gang und gäbe.

Nach einem kräftigen Frühstück mit „Goggelen und an Weggn“ (Eier und Brot) geht es „mit einem kleinen „Bugglsack“ (Rücksack) „auffi aufn Berg an so am bärigen Tag“ (rauf auf den Berg an so einem tollen Tag).

Dabei darf die „Dschugglad“ (Schokolade) nicht fehlen. Nach ein paar Stunden Wanderung geht es dann in die „Hitta auf a Schnapsal“ (Hütte auf einen selbstgebrannten Schnaps). Wenn du Glück hast siehst du vielleicht „Kuselen und Notsch“ (Kühe und Ferkel). Mit vielen Eindrücken geht es dann „ochi vom Berg“ (den Berg hinunter).


Wenn du noch zusätzlichen tirolerischen Wortschatz benötigst, dann findest du hier weitere interessante Links.

Mit etwas „Tirolerisch“ im Gepäck sollte die Verständigung nun kein Problem mehr für dich sein 😉


  1. Franziska R.

    Ei wie fein. Ich Leibe Dialekt und mundart

  2. Sigrun G.

    Einen an ihren Tisch bitten, denn in Tirol sitzt keiner alleine.

  3. Iris T.

    Mit dir ins Gespräch kommen

  4. Martina E.

    Per du sind