Schär Meisterbäckers Vital

Nur Körner im Brot? Nein, richtige Powermultitalente

Die im Meisterbäckers Vital Brot enthaltenen Körner sind reich an Vitalstoffen und sorgen für abwechslungsreichen Geschmack. Im folgenden Beitrag verraten wir Dir was hinter den Körnern steckt und was die Multitalente so alles drauf haben 😉 . Außerdem gibt es natürlich auch wieder ein leckeres Rezept für Dich!

Hirse – reich an Mineralstoffen und Spurenelementen:
Hirse enthält wichtige Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Magnesium, B-Vitamine und Folsäure. Das glutenfreie Getreide ist verantwortlich für die Elastizität und Spannkraft des Bindegewebes, Kräftigung der Haare und Nägel sowie für die Vorbeugung von Entzündungen. Außerdem erhöht das in der Hirse enthaltene Eisen die Blutbildung und wirkt sich positiv auf Knochen, Gelenke und auf die Haut aus.

Quinoa – Gold der Inka:
Das glutenfreie leckere Korn gehört zu einer der besten pflanzlichen Eiweißquelle der Welt und besteht aus allen neun essentiellen Aminosäuren. Quinoa ist außerdem reich an Mehrfachzuckern, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen wie zB Kalzium und Eisen. Das kleine Inka-Korn ist ein gehaltvoller glutenfreier Sattmacher und beugt Heißhunger-Attacken vor. Besonders erwähnenswert ist, dass Quinoa dank des enthaltenen Magnesiums schmerzlindernd bei Migräne wirkt sowie den Muskelaufbau und die Elastizität der Blutgefäße unterstützt.

Sorghum – eines der ältesten bekannten Getreidearten:
Diese Hirseart enthält viele Ballaststoffe, Eiweiß und Mineralstoffe wie Zink, Flor, Phosphor, Magnesium, Eisen etc. Der wertvolle Eiweißlieferant ist ein natürliches Hilfsmittel gegen Sodbrennen, Magen- und Kopfschmerzen, wirkt positiv bei Blut- und Herzkrankheiten und ist verantwortlich für schöne Haut und Nägel.

Amaranth – das Powerkorn:

Die kleinen Amaranth-Körnchen sind eine wichtige Eiweißquelle mit wertvollen Aminosäuren und enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, Mehrfachzucker, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe wie zB Kalzium und Eisen. Das Powerkorn ist eine richtige Eiweißbombe und aufgrund der leicht verwertbaren Nähr- und Vitalstoffe für Kinder und ältere Menschen besonders gut geeignet. Amaranth beinhaltet außerdem einen hohen Gehalt an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, Lecithin, Eisen, Kalzium, Magnesium und Zink.

Sonnenblumenkerne – von wegen nur Vogelfutter:
Die Kerne sind bekannt für ihren hohen Folsäuregehalt und enthalten Eiweiß, Aminosäuren, ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe, Spurenelemente sowie viele Vitamine. Sie wirken stimmungsaufhellend und positiv auf das Herz-Kreislauf-System und die Durchblutung. Außerdem sind die Körner gut für die Haut, Haare und Zellerneuerung. Das Nerven- und Immunsystem wird durch Sonnenblumenkerne gestärkt sowie der Muskelaufbau dadurch unterstützt.

Leinsamen – die kleinen Extras für die Gesundheit:
Die Samen enthalten viele Ballaststoffe, Proteine, Antioxidantien, Vitamin B, Eisen, Phosphor, Kupfer, Kalium und Magnesium. Leinsamen sind bekannt dafür, dass sie eine gesunde Verdauung fördern und das Muskelwachstum sowie die Immunabwehr anregen. Zugleich wirken sie entzündungshemmend und sind ein guter Mineralstoff- und Energielieferant.

Kastanien – der Allrounder:
Die Frucht ist reich an Mineralstoffen, Vitaminen und Nährstoffen. Kastanien sind sozusagen ein Allrounder in der Gesundheit. Sie lindern Fieber, pflegen die Zähne, stoppen Husten, verbessern die Gehirnfunktion, senken den Blutdruck und stärken die Knochen.

Rezeptidee – Vorsicht Suchgegefahr 😉

Du hast noch keine Idee? Dann, probiere doch mal den unwiederstehlichen Feta-Vitalaufstrich aus frischen und gesunden Zutaten (für 4 Portionen).

Feta Vitalaufstrich

Zutaten:

  • 200 g Feta Käse
  • 100 g Griechischer Sahne-Joghurt
  • eine Handvoll Basilikum
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 12 kleine Tomaten
  • 1/4 Salatgurke
  • Salz
  • 8 Scheiben Meisterbäckers Vital Brot

Zubereitung:
Den Feta in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Joghurt in eine kleine Schüssel geben. Den Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und klein schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Basilikum und die Hälfte der Lauchzwiebeln zum Feta–Joghurt-Gemisch geben und gut verrühren. Mit Salz abschmecken. Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Die Salatgurke schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Den Feta-Aufstrich dick auf das frische Brot streichen, mit Tomaten, Gurken und Lauchzwiebeln bestreuen, servieren und genießen.

Wir wünschen Dir viel Freude mit diesem herrlichen Brotaustrich! 🙂