PURINA ONE

Ist Katze gleich Katze?

… diese Frage würde wohl jeder zu Recht mit Nein beantworten. Zwar wird Katzen allgemein eine gewisse Dickköpfigkeit nachgesagt, trotzdem hat jede so seine Eigenheiten. Während die eine gern schmust und sich verwöhnen lässt, ist die andere unnahbar, kennen wir ja 🙂 . Einige Gründe für die unterschiedlichen Gemüter unserer Stubentiger haben wir hier mit ein paar Tipps für Dich zusammengefasst:

Sag mir deine Herkunft und ich sag dir deinen Charakter

Anerkannte Katzenrassen gibt es etwa 40 – wesentlich weniger als Hunderassen. Diese Rassen kann man nicht nur optisch auseinanderhalten, sie haben auch unterschiedliche Charakterzüge! Manche Rassen sind eher ruhig, andere eher aktiv, übermütig, sanftmütig, gesprächig oder auch anhänglich.

 Tipp: Auch die Rasse der Eltern kann eine Rolle beim Verhalten Deines Stubentigers spielen. Es lohnt sich also, auch bei der Zuchtauswahl auf das Wesen der Elterntiere Wert zu legen.

Wo wohnst du?

Wohnungskatzen gehen anderen Aktivitäten nach als Hauskatzen mit Auslauf, das liegt auf der Hand. Im Grunde sind sie jedoch alle an Sozialkontakten, der Jagd nach Beute und am Beobachten interessiert – nur in unterschiedlicher Ausprägung.

 Tipp: Katzen lieben einen hohen Aussichtsplatz, damit sie alles im Blick haben – auch in der Wohnung. Außerdem sind die meisten Fellnasen auch auf Jagdspiele in der Wohnung heiß!

Von Katzenbabys und älteren Jahrgängen

Unendlich viele liebkosende Kratzer am Anfang, und nach und nach immer mehr gemütliche Schmuseabende. Diese Veränderungen sind ganz einfach auf das Alter zurückzuführen 🙂 . Es gibt aber auch Stubentiger, die bis ins hohe Alter noch sehr verspielt sind.

 Tipp: Je länger Du Deine Samtpfoten kennst, desto besser kannst Du auch ihre Körpersprache interpretieren. Das ist für eure Kommunikation ganz wichtig!

Schmusetiger und Kratzbürsten

Schlussendlich hängt das Verhalten Deiner Katze neben der Erziehung, der Rasse, dem Alter und allen anderen Einflüssen aber einfach auch von ihrem Wesen ab. Ob sie mehr Schmusetiger oder Kratzbürste ist, hast Du bestimmt schon längst evaluiert 😉 .

Die speziellen Charakterzüge Deiner Fellnase kannst Du uns in Deiner 3-Wochen-Geschichte schildern. Vielleicht inspirieren Dich ja die oben genannten Punkte 🙂 . Wir sind jedenfalls gespannt zu hören, ob und welche Veränderungen Du bei Deinem Tigerlein in den letzten Wochen feststellen konntest.