Leibniz Knusper Korn

Du willst kostenlos Produkte testen und bewerten?

Registriere Dich jetzt!

Dieses Produkt teilen:

Wahre Geistesnahrung: Was der bekannte Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz wohl denken würde, wenn er wüsste, dass nach ihm die Lieblingskekse vieler Einwohner Deutschlands benannt sind? Denn als Herrmann Bahlsen aus Hanover 1891 nach einem Namen für seine Kekse suchte, erinnerte er sich an den berühmten Sohn der Stadt und taufte seine Knabbereien „Leibniz-Kekse“. Ideal für zwischendurch ist er, der Leibniz „Knusper Korn“, durch seine wiederverschließbare Verpackung. Die viereckigen Butter-Kekschen sind mit vielen reichhaltigen, ballaststoffreichen Körnern belegt und stellen einen perfekten, kleinen Snack für einen tristen Nachmittag am Schreibtisch dar.

Du würdest "Leibniz Knusper Korn" gerne testen? Füge es einfach zu Deiner Test-Wunschliste hinzu!

Du kennst "Leibniz Knusper Korn" noch nicht und würdest es gerne testen? Dann füge "Leibniz Knusper Korn" mit einem Klick auf "Ich will testen!" zu Deiner persönlichen Test-Wunschliste hinzu. So wissen wir welche Produkte Dich und andere Kjero-Mitglieder interessieren. Wenn sich genug Kjero-Mitglieder für ein Produkt interessieren, können wir bei der Marke um einen Produkttest anfragen. Leider können wir jedoch keine Garantie geben, dass ein Produkttest stattfindet.

104 ExpertInnen wollen "Leibniz Knusper Korn" testen.
  1. Maria W.
    Sieht sehr gut aus, würde ich gerne kosten.
  2. Verena F.
    leibnitz testen wir gern =)
4.8 / 5 ( 10 Testberichte )
  1. Nicht schlecht 4 Mir fehlt die Schokolade :)
  2. Ich knusper Korn 5 =Leibniz Knusper Korn= Leibniz Knusper Korn ist die einzigartige Kombination aus leckerem Müsli mit zarten Schokostückchen auf knackigem Leibniz Keks. Mit vielen wertvollen Zutaten: Kerniges Getreide, knusprige Getreideflakes und leckere Schokolade. Leibniz Knusper Korn – ist gut, schmeckt gut! Es sind 20 Kekse in einer Verpackung, wovon einer jeweils zwischen von 5 und 9g wiegt. Bisher haben mich die Leibniz Produkte noch nie enttäuscht und daher sind auch meine Ansprüche an das Produkt sehr hoch. =Zutaten= Weizenmehl 35%, Zucker, pflanzliches Fett, Kakaomasse, Haferflocken 5,7%, Reissirup, Glukose-Fruktose-Sirup, Reismehl 5,0%, Gerstengraupen 2,7%, Glukosesirup, Stabilisator: Glycerin, Kakaobutter, Weizenmalz, Magermilchpulver, Kondensmagermilch, Salz, Maismehl, Emulgator: Lecithine (Soja), Backtriebmittel: Natriumhydrogencarbonat, Apfelextrakt, Süßmolkenpulver, Butterreinfett, Weizenstärke, Aroma (Milch), Dextrose, Molkenerzeugnis, Milchzucker, Säuerungsmittel: Citronensäure, Volleipulver, Gerstenmalz Zugegeben, das ist eine sehr lange Liste an Zutaten, allerdings sollte man dabei nicht vergessen, dass es sich hierbei um Keks, Schokolade und Müsli handelt und daher eine lange Zutatenliste mehr als normal ist. Auf den Zusatz von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und gehärteten Fetten wurde verzichtet. =Die Nährwerte pro 100g= Brennwert (kcal/kJ):443/1862 Eiweiß (g):7,3 Kohlenhydrate (g):70 davon Zucker (g) :28 Fett (g):14 davon gesättigte Fettsäuren (g):7,7 Ballaststoffe (g):3,7 Natrium (g):0,30 =UTZ= Leibniz besitzt ein UTZ-Zertifikat und fördert damit den nachhaltigen Kakaoanbau. Das UTZ-Programm ermöglicht Bauern, bessere Anbaumethoden zu erlernen, ihre Arbeitsbedingung zu verbessern und besser für ihre Kinder und die Umwelt zu sorgen. Durch das UTZ-Programm verbessern die Bauern ihre Ernte, ihr Einkommen und ihre Perspektiven, während sie die Umwelt und die natürlichen Ressourcen der Erde schonen. =Die Verpackung= Wer öfters Leibniz Produkte kauft, kennt diese typische gelb-rote Verpackung mit hohem Wiedererkennungswert. Wie immer sind die entsprechenden Kekse vorne aufgedruckt und dort sehen sie schon sehr lecker aus. Die Tüte besteht aus Kunststoff, wodurch sei beim Transport etwas Krach macht, aber dafür leicht ist. Übrigens befindet sich an Rückseite auch ein Klebestreifen, mit der man die Tüte wieder wunderbar verschließen kann. Die Tüte aufzubekommen ist übrigens kinderleicht, eine Schere oder sonstige Hilfsmittel sind nicht von Nöten. Man muss einfach nur oben an der Lasche ziehen und schon kann man losknabbern. =Das Aussehen= Die Kekse sehen wirklich aus wie auf der Verpackung. Durch den Transport sind zwar die ein oder anderen Müsli-Körner schon abgebröckelt, aber an sich sind die Kekse alle heil. Der Knabberspaß besteht aus 3 Schichten: Unten ist ein quadratischer typischer Leibniz Butter-Keks (die Leibniz-Gravur darf da natürlich nicht fehlen), in der Mitte ist Schokolade, die als Klebemittel würde die oberste Schicht, das Müsli, dient. Mit einer Seitenlänge von ca. 3cm haben die Kekse eine mundgerecht Größe, was einen Krümel erspart. Die Verteilung der Schokolade und des Müslis ist bei jedem Keks anders und die Oberfläche der Müslischicht ist recht abgeglättet. Sie sehen einfach unwiderstehlich lecker aus. =Der Geruch= Sehr geruchsintensiv sind die Kekse von weitem nicht, erst von nahen nimmt man einen typischen Müsli-Geruch war. Auch die Schokolade kann man herausschnuppern, allerdings kann sich diese durch das Müsli kaum durchsetzen. Auch für den Geruch gibt es die Bestnote, den auch dieser verleiten einen sofort loszuknabbern. =Der Geschmack= Ich stecke mir also einen Keks in den Mund und beginne genüsslich loszuknabbern. Der Keks ist unglaublich knackig und schmeckt wie der typische süße Butterkeks von Leipzig sehr gut. Das Müsli ist etwas zäher, daher sollte jedem klar sein, dass das Müsli ein wenig an den Zähnen klebt. Der Müslischicht schmeckt wirklich intensiv nach verschiedenen Getreidearten (eine bestimmte rausschmecken, kann ich da jetzt aber nicht). Die Schokolade lässt sich beim Zerkauen nur ganz kurz herausschmecken, weswegen ich ihren Geschmack nicht genau beurteilen kann. Die ganze Kombination zusammen hat eine angenehme Süße. Beim ersten Knabbern erinnerte mich der Geschmack an die Balisto-Produkte, aber durch den Keks bekommt diese Knabberei einen zusätzlichen Charme. Trotz der Zähe des Müslis lässt sich der gesamte Keks sehr gut zerkauen und der Abgang ist einfach unschlagbar lecker. Auch mein Freund findet diese Leckerei sehr lecker. Beim Kaffee mit meiner Mutter und meiner Tante bot ich auch Leibniz Knusper Korn an. Die beiden fanden diese zwar auch sehr lecker, würden aber die normalen Butterkekse bevorzugen. Es ist halt wie bei allen, eine reine Geschmackssache. =Der Suchtfaktor= Wer einmal mit den Naschen anfängt, kann ja so leicht nicht aufhören. Bei diesen Keksen bleibt das jedoch im Rahmen. Trotz des guten Geschmacks habe ich nicht den Drang, die kleinen Teile unentwegt in mich reinzuschaufeln. Wenn ich den ersten vernasche verspüre ich sofort den Drang noch einen zu essen und gehe diesem Drang auch nach, aber danach bin ich erst mal zufrieden. So kann man sie sich also den Tag über gut einteilen. Ist eine Tüte jedoch erst mal geöffnet überlebt diese keine 24 Stunden. Das Fazit Eine für den ersten Eindruck ungewöhnliche Mischung, die aber sehr gut zusammen passt. Ich kann behauptet, dass Knusper Korn das bisher beste Produkt von Leibniz, aus meiner Sicht, ist. Daher ganz klar 5 Sterne und eine Kaufempfehlung.
  3. Knusperkorntest! 5 Man stelle sich den ’normalen‘ Leibniz Butterkeks als Sandwich vor: Es folgt eine Schicht Schokolade. Vollmilch, I guess. Oben drauf kommt die Mischung aus Weizen- und Reiscrispies, Gerstenflakes und Haferflocken. Und et voilà – fertig ist eine superdupermegatolleabsolutleckere Kekskombi. Ich bin absolut begeistert vom Knusperkorn und würde das Produkt jederzeit und ohne zu zögern weiterempfehlen.

Produkte von Leibniz:

Produkte von Bahlsen: