ALETE

ALETE - altersgerechte Nahrung für Babys und Kleinkinder

Geschichte

Seit über 75 Jahren produziert Alete Kindernahrung. Die Ernährung von Babys und Kleinkindern wird in Zusammenarbeit von Ernährungsexperten, Hebammen, Kinderärzten, unabhängigen Instituten und im Austausch mit Müttern entwickelt. Alete gehört zum Nestlé Konzern und bietet Fläschen, Milchbreie, Gemüse-, Obst- sowie Menügläschen an. Zudem gibt es Saft und Tee für Schwangere und Stillende. Neben Alete bietet Nestlé auch die Marken BEBA und Bübchen an. Nestlé bietet schon seit dem 19. Jahrhundert Kindermehl an und stellt seit Anfang der 80er Jahre bindemittelfreie Produkte her. Seitdem wird auch mit dem von Komiker Otto verunglimpften Slogan „Alete Kost fürs Kind“ geworben. Die Alete Produkte sollen die Ernährung und Entwicklung des Kindes fördern und helfen, den Geschmack des Kindes zu entdecken und die altersgerechte Versorgung des Kindes zu gewährleisten. So sollen die Nährstoffe optimal auf den Bedarf den Kindes abgestimmt werden. Dazu gibt es verschiedenen Produktgruppen wie z.B. NaturNes, für Genießer, Kleine Entdecker, MamAlete angeboten. Produktion Die Produktion von Alete findet an zwei Standorten in Bayern statt. Bevor ein Produkt von der Idee in die Fertigung geht, werden diverse Fragen im Rahmen einer Expertengruppe besprochen. Dabei ist beispielsweise wichtig, ob eine optimale Vitamin- und Mineralstoffversorgung gegeben ist und welche Zusammensetzung den Babys am Besten schmecken. Zudem wird jedem Produkt eine Altersgruppe zugeordnet. Im Zuge der Produktion legt Alete großen Wert auf die Qualität der Rohstoffe und eine schonende Herstellung der Produkte. Im Jahr 2012 wurden vier Produkte von Alete als Produkt des Jahres ausgezeichnet. Auf der Homepage von Alete werden zahlreiche Informationen zum Thema Babys, Kleinkinder und Ernährung angeboten. Unter anderem ein Ernährungskompass sowie Informationen über das Zufüttern, altersgerechter Ernährung, Rezepte und Informationen über Allergien.

Produkte von NESTLÉ: